• Dom Spargel gewinnt den Klimaschutzpreis der Stadt Hürth

    Die Dom Spargel oHG hat den 2. Platz des Klimaschutzpreises der Stadt Hürth gewonnen. Die Verleihung findet am 07. Februar 2018 im Rathaus Hürth statt.

    Spargelanbau unter klimaverträglichen Voraussetzungen

    Einsparung des CO2 Ausstoßes

    Im Jahr 2008 wurde erstmals auf einer Fläche von ca. 35 ha, in einer Tiefe von einem Meter, eine „Fußbodenheizung“ auf Feldern in Meschenich installiert.

    Die Orion Werke konnten der Dom Spargel oHG ein „Abfallprodukt“ ihrer Herstellungskette anbieten. 35 Grad warmes Wasser, das weder von Orion noch von anderen Betrieben nutzbar war bzw. ist.

    Die Dom Spargel oHG verlegte ca. 2 km Rohre zu den Feldern. Es wurde viel Zeit und Wissen investiert um in einem Zwei-Lauf-System sauberes Wasser zu den Felder zu liefern und auch wieder zurück.

    Im Zulauf erhalten die Felder ca. 35 Grad warmes Wasser, das den Pflanzenwuchs unterstützt, im Ablauf – zurück zu den Orion Werken – ist das Wasser noch ca. 20 Grad warm.

    Hier kann das Wasser nun wieder genutzt werden und muss dort nicht mehr im Kühlturm runtergekühlt werden. Ein Kreislaufsystem, in dem alle Beteiligten umweltfreundlich und klimaneutral Ihren Nutzen ziehen.

    Durch diesen klimaneutralen Einsatz von warmen Wasser – ein Abfallprodukt der Industrie -können wir unseren Kunden bereits im März regionalen Spargel anbieten.